wein-shop

In vini veritas
Geniessen Sie wahrhaft schöne Weine, welche wir direkt von unseren Weinbauern importieren – seit mehr als 30 Jahren.
« Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis italienischer Weine in der Schweiz »  Martin Jenni, freier Journalist und Autor.


  • valle-daosta piemonte lombardia alto-adige veneto friuli emilia-romagna liguria toscana marche umbria lazio abruzzo molise puglia campania basilicata calabria sicilia sardegna
  • Alto Adige

    Der Weinbau in Südtirol hat eine lange Tradition, die sich aufgrund von Indizien bis vor die Römerzeit zurückverfolgen lässt. Das Südtiroler Weinbaugebiet ist stark vom Mittelmeerklima geprägt, das im Etschtal bis Meran reicht. Es ermöglicht in Südtirol einen vielseitigen Weinbau. Südtirol ist ein kleines, aber facettenreiches Weinbaugebiet. Dank seiner geografischen Lage zwischen alpinem und mediterranem Klima und einer Höhenlage, die von 200 bis 1’000 Meter Seehöhe reicht, ist das Südtirol eines der kleinsten Weinbaugebiete Italiens. Südtirol weist jedoch eine hohe Dichte an DOC-Weinen auf, also Weinen mit kontrollierter Ursprungsbezeichnung (DOC) auf. Das Weinbaugebiet Südtirol ist in sieben DOC-Unterregionen aufgeteilt. Dabei sind unsere Produzenten im „Südtiroler Kalterersee“ (St. Paul und Kössler) und „Südtirol St. Magdalener“ (Franz Gojer) eingeteilt.


    Die weissen Rebsorten nehmen mehr als 58% der Südtiroler Weinbaufläche ein. Gewürztraminer (autochton), Pinot Grigio, Weissburgunder und Chardonnay sind mengenmässig die beliebtesten. Bei den Rotweinen sind seit über hundert Jahren neben den beiden autochtonen Rebsorten Vernatsch und Lagrein auch alle wichtigen klassischen Rebsorten heimisch: Blauburgunder, Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc.


    Wer schon einmal das Südtirol besucht hat, weiss die Gastfreundschaft, die sehr gute und interessante Küche (alpine und mediterrane Einflüsse) und die hervorragenden Weine zu schätzen. Als in den 80er Jahren der Bedarf an billigen Tafelweinen (Kalterer und St. Magdalener) total zusammenfiel, standen die Winzer vor einer wichtigen Entscheidung: aufgeben oder auf die Qualität bauen. Sie haben sich glücklicherweise für zweiteres enschieden, und so können wir heute herrliche Weine aus dieser Region trinken. Die Winzer sind sich wie kaum in einer anderen Region einig, die allgemeine Qualität aller Weine ständig zu verbessern.