Wochenbericht aus dem Vini 10. April 2020

Cari amici del Vini

Wie ihr sicher mitbekommen habt, hat der Bund die Massnahmen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Notlage um eine Woche verlängert und gleichzeitig eine schrittweise Lockerung der Massnahmen nach dem 26. April 2020 angekündigt. Das „Vini“ und die „Hafebar“ betrifft dies mit grosser Wahrscheinlichkeit noch nicht: Wir rechnen damit, dass wir unsere Betriebe erst später wieder hochfahren können, also nicht gleich mit der ersten Lockerungswelle. Nichtsdestotrotz haben wir uns vorbereitet und stehen in den Startlöchern. So haben wir zum Beispiel die Holztheken und -tische im „Vini“ neu behandelt und frisch geölt – im Foto seht ihr Laurence „Lola“ de Bernardini von unserem Team voll im Einsatz.

Weiterhin sind wir sehr dankbar um Eure persönlichen Bestellungen via Telefon oder Mail. Auch unser Online-Shop bereitet uns wirklich Freude, da er nun so richtig läuft. Noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön für Eure tolle Solidarität, zumal die Bestellungen im Moment unsere einzige Einnahmequelle sind. Die Aktionen und Lagerräumungen werden ständig angepasst, es hat also immer wieder etwas Neues dabei. Wir halten euch auf unserer Webseite sowie auf Instagram und Facebook auf dem Laufenden.

Da die grosse Weinmesse Vinitaly in Verona dem Coronavirus zum Opfer gefallen ist, degustieren wir die ersten neuen Jahrgänge jetzt halt hier bei uns. Danach werden den Transport aus Italien organisieren. Unsere Weinbauern sind sicher um jede Bestellung froh. Wir werden Euch informieren, wenn die ersten neuen Jahrgänge eingetroffen sind.

Für die kommenden, etwas speziellen Ostertage wünschen wir euch viel Sonne, Ruhe und Erholung – dieses Jahr halt eher zu Hause und mit dem nötigen Abstand.

In diesem Sinne:
Blybet gsund, ci vediamo presto – andrà tutto bene!